ca. 20 km lange Ölspur auf der B36


"Hier Florian Niederösterreich, Ölspur beseitigen auf der B36 für die Feuerwehr Sallingberg" mit dieser Alarmierung wurden wir am Morgen des Fronleichnamstages (31. Mai 2018) die Feuerwehren Grafenschlag, Lugendorf, Ottenschlag und Martinsberg  gemeinsam mit uns von Florian NÖ alarmiert.

Unter den Fahrzeugkommandanten OBI Gerhard Freistetter und BI Paul Schulmeister rückten umgehend 17 Mitglieder der FF Sallingberg mit TLF-A 3000 und MTF-A zur Einsatzstelle auf der Landesstraße B36 aus. Bei der Ankunft auf der B36 Höhe Armschlag bot sich unseren Einsatzkräften folgendes Bild: Die Fahrbahn der Landesstraße war mit unterschiedlichen Großen Ölflecken verschmutzt.

Nach Rücksprache mit den Nachbarfeuerwehren Lugendorf und Ottenschlag begannen wir die Ölspur auf der B36 zwischen Armschlag und Lugendorf mit Ölbindemittel zu binden. Die Absicherung der Fahrbahn mit Gefahrenzeichen und das aufkehren des Ölbindemittels übernahm der NÖ Straßendienst.

Die Ölspur zog sich von Martinsberg (Ort) bis nach Grafenschlag (Richtung Zwettl) und wies eine Länge von ca. 20 km auf, insgesamt standen die Feuerwehren Grafenschlag, Lugendorf, Martinsberg, Ottenschlag und Sallingberg mit ihren Einsatzkräften im Einsatz.

Nach guten zwei Stunden konnten wir unseren Einsatz beenden und die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wieder hergestellt werden.

Text: HBM Christian Schulmeister
Bilder: OFM Lukas Schulmeister und HBM Christian Schulmeister

(Home)   (zurück) Besucherzähler