Kaminbrand in Sallingberg


Am Donnerstag, den 9. Juni 2016, wollte der Rauchfangkehrer einen Kamin kontrolliert ausbrennen und verständigte deshalb die Feuerwehr.

Unter der Leitung von Zugtruppkommandant OLM Stephan Schierhuber rückten 4 Mitglieder der FF Sallingberg mit TLF-A 3000 zur Einsatzstelle um 17.30 Uhr aus. Nach Ankunft an der Einsatzstelle wies uns der Schornsteinfeger in sein Vorhaben ein. Unsere Aufgabe bestand darin die Umgebung des Kamins zu beobachten, damit sich der Brand nicht ausbreitet. Nach einiger Zeit trat unter der Dachdeckung Rauch auf, da dies als anzeichnen einer Brandausbreitung zu sehen war, wurden weitere Mitglieder der Feuerwehr Sallingberg und die Feuerwehr Grainbrunn zur Unterstützung alarmiert. Um sicher zu gehen ab sich der Brand ausgebreitet hat, verständigten die Feuerwehr Ottenschlag  mit der Wärmebildkamera. Die ausgerückten Mitglieder der Feuerwehr Ottenschlag kontrollierten die Umgebung des Kamins auf mögliche Glutnester. Da keine Glutnester aufgefunden wurden und der Kamin ausgebrannt war konnte der Einsatz nach rund zweieinhalb Stunden beenden.

Im Einsatz standen insgesamt 3 Feuerwehren mit 4 Fahrzeugen und 18 Mitglieder und der zuständige Rauchfangkehrer.

Text und Bilder: HBM Christian Schulmeister

(Home)   (zurück) Besucherzähler