Landessieg beim steirischen Landes - Wasserwehrleistungsbewerb in Fürstenfeld


Wasser, Schweiß und schiere Muskelkraft hieß es in der Zeit vom 31. August bis 1. September 2018 beim 22. steirischen Landeswasserwehrleistungsbewerb in Fürstenfeld auf der Feistritz. Bei der letzten großen Herausforderung in dieser Bewerbssaison galt es für die Zillenbesatzungen der FF Großnondorf und Sallingberg in den Disziplinen Gold, Silber, Bronze und der Meisterklasse noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.


2. Reihe: BR Josef Angelmeier, HBM Christian Schulmeister, OFM Christian Schmidt,
ABI d.F. Robert Zach und BI d.F. Atila Dirnberger
1. Reihe: BI Paul Schulmeister und BI Peter Schulmeister

Am Rande des größten Freibades Mitteleuropas mit einer Wasserfläche von ca. 23.000 m² ging Christian Schulmeister der FF Sallingberg in der Disziplin Gold an den Start.

 

Dieser Leistungsbewerb gliedert sich in folgende 3 Teildisziplinen:

  • Disziplin Fragen (Feuerwehrorganisation / Feuerwehrtechnik / Feuerwehrtaktik)

  • Disziplin Kontenkunde

  • Disziplin Zillenfahren

Nach bravouröser Absolvierung sämtlicher Teildisziplinen war die Freude dann besonders groß, als wir unseren Christian auf dem Siegerpodest wiederfanden und zum begehrten Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold gratulieren konnten.

2. Platz Christian Schulmeister

Es schaut so harmlos aus, wenn die Zillen über die ruhig daliegende Feistritz gleiten - und ist es doch die reinste Schinderei. Das merkt jeder, der den Zillenfahrern aus der Nähe bei ihrem Balanceakt zuschaut. Keiner, dem nicht die Schweißperlen auf der Stirn stehen. Keiner, der nicht schnauft wie ein Pferd und ein klein wenig in sich hinein flucht, wenn nicht alles nach Wunsch verläuft. Denn nur Christian Schmidt der FF Großnondorf gelang es noch im Zillen-Einer eine weitere tolle Performance abzuliefern und belegte in Gold Disziplin Zillenfahren den ausgezeichneten

3. Platz Christian Schmidt
    

Am zweiten Bewerbstag zeigte sich die Feistritz bereits von einer ganz anderen, raueren Seite. Über Nacht begann nicht nur der Pegelstand an zu steigen, sondern auch die Strömungsgeschwindigkeit erhöhte sich aufgrund der zahlreichen Niederschläge kontinuierlich.

Gemeinsam sind wir stark und so begann trotz schwieriger Gewässerbedingungen und eines kleinen Wehrmutstropfens ein wahrer Erfolgslauf der Zillenbesatzungen.

1. Platz Zillen-Zweier Meister
Christian Schulmeister u. Paul Schulmeister


Zur letzten Zillenfahrt in der laufenden Bewerbssaison wurden noch einmal die Kräfte unter den Zillenfahrern der FF Großnondorf und der FF Sallingberg gebündelt, wobei zunächst aber nur der „Spaßfaktor“ im Vordergrund stand. Da sich aber keine Zillenbesatzung kampflos geschlagen geben wollte, puschte man sich in der Disziplin Bronze verschiedene Feuerwehren nochmals gegenseitig zu Höchstleitungen auf:

1. Platz Peter Schulmeister u. Paul Schulmeister

2. Platz Christian Schmidt u. Christian Schulmeister


Froh, dass die Bewerbssaison endlich vorüber ist und dennoch stolz und voller Tatendrang freuen sich die Zillenfahrer bereits heute auf die kommenden Herausforderungen rund um die Bewerbe im Jahre 2019 in Ottenschlag.

Ergbnisse
Gold und Gold Disziplin   Bronze/Silber/Einer
 

weitere Bilder

Bericht NÖ LFV
Teil 1   Teil 2   Teil 3

 Text: BI Paul Schulmeister
Bilder: Thomas Meier, MA und Franz Fink (beide LFV Steiermark) und FF Sallingberg

(Home)   (zurück)
Besucherzähler