56. OÖ Landeswasserwehrleistungsbewerb


Um jede Zehntelsekunde wurde in der Zeit von 23. bis 24. Juni 2017 beim 56. oberösterreichische Landeswasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen im Machland gestangelt. Bei schweißtreibenden Temperaturen gingen insgesamt 1.042 Zillenbesatzungen auf der Donau an den Start. Als wechselhafte Challenge stellte sich insbesondere am Freitag beim Stangeln und Rudern der starke Wind dar.

Am Freitag gingen Paul Schulmeister und Christian Schulmeister der FF Sallingberg an den Start und konnten in der Disziplin Silber mit einer starken Leistung aufzeigen.

Die Routiniers Robert Mader der FF Göpfritz an der Wild sowie Karl Kronister der FF Ottenschlag trotzten ebenfalls den starken Windverhältnissen und lieferten ebenfalls hervorragende Leistungen ab.


SB Karl Kronister und EOBI Robert Mader

Unsere „jungen Zillenfahrer“ Christoph Jungherr der FF Sallingberg und Harald Fasching der FF Purk stellten sich mit ihren Zillen Partnern der Challenge um eines der begehrten Leistungsabzeichen.

 
FM Christoph Jungherr und BI Paul Schulmeister

Erstmals das oberösterreichische Bronzene Wasserwehrleistungsabzeichen erwarb:

FF Purk: BM Harald Fasching
FF Sallingberg: FM Christoph Jungherr

Weitere Teilnehmer des Bezirkes Zwettl:

FF Göpfritz an der Wild: EOBI Robert Mander
FF Ottenschlag: SB Karl Kronister
FF Purk LM Franz Fröschl
FF Sallingberg: BI Paul Schulmeister
HBM Christian Schulmeister


HBM Christian Schulmeister


BM Harald Faschning


Teilnehmer am Freitag mit Bewerbleiter BR Günter Unterholzer, SB Karl Kronister,
EOBI Robert Mader, BI Paul Schulmeiter, FM Christoph Jungherr, HBM Christian Schulmeister

weitere Bilder

Bericht OÖ LFV mit weiteren Bilder

Ergbnisliste:   Bronze   Silber   Einer

Text: BI Paul Schulmeister
Bilder: EOBI Robert Mader (FF göpfritz/Wild) und HBM Christian Schulmeister

(Home)   (zurück)
Besucherzähler