Atemschutz - Heißausbildung


Am Samstag, den 30. September 2017, fuhren zwei Feuerwehrmitglieder nach Krems um sich im Bereich Atemschutz in einer gasbefeuerten Übungsanlagen fortzubilden.

Die Atemschutzgeräteträger Christian und Paul Schulmeister nahmen an der Ausbildungsstufe 4 im Bereich Atemschutz (Heißausbildung in gasbefeuerten Übungsanlagen) teil.

Diese Ausbildung umfasst mehrere Themenbereiche, zuerst werden in einen Theorieblock die Ausbildungsstufen im Bereich Atemschutz und eine Sicherheitsbelehrung durchgeführt. Anschließend wurde die Handhabung des Hohlstrahlrohres erklärt und beübt und wie man sich die nötigen Schlauchreserven (auslegen in Buchten oder Loops) für einen Innangriff vorbereiten kann. Danach ging es für alle Teilnehmer mit der entsprechenden persönlichen Schutzausrüstung (Einsatzbekleidung mit schwerem Atemschutz) zur Wärmegewöhnung in den Container, dabei ging es die Temperaturunterschiede in den unterschiedlichen Höhen zu spüren (zwischen Deckenbereich und Boden).


OFM Christian Schmidt (FF Großnondorf), BI Paul Schulmeister, HBM Christian Schulmeister

Bei der anschließenden Brandbekämpfung in Innenräume wurde Truppweise (3 Atemschutzgeräteträger) vorgegangen. Der Übungscontainer wurde von oben durch eine Tür bestiegen, hinunter ging es durch eine enge Wendeltreppe zur ersten Aufgabe. Es musste ein Brand gelöscht werden, in dem Gasflaschen standen und  die Ventile wurden von einem Trupp Mitglied geschlossen. Danach ging es in den nächsten Raum weiter, dabei musste bei einer Tür richtig vorgegangen werden um eine Rauchdurchzündung zu vermeiden und weitere Brandstellen bekämpft werden. Jedes Mitglied des Trupps hatte alle Aufgaben zu bewältigen. Ein gemeinsames Gespräch mit dem Ausbilder bildete den Abschluss von ein paar lehrreichen und interessanten Stunden in Groß Gerungs.


BI Paul Schulmeister, HBM Christian Schulmeister (nach dem warmen Durchgang im Container)

Solche Aus- bzw. Fortbildungen dienen dazu um unseren Mitmenschen bestmöglich zu helfen und das alle Einsatzkräfte wieder gesund nach Hause zurückkehren.

Text: HBM Christian Schulmeister
Bilder: FF Großnonodrf

(Home)   (zurück)
Besucherzähler