"NÖRAD13" Landesstrahlenschutzübung


Am 12.10.2013 fand anlässlich des 50-jährigen Bestehens des NÖ Strahlenschutzdienstes in der NÖ Landesfeuerwehrschule die Landesstrahlenschutzübung „NÖRAD 2013“ statt. An der Übung nahmen über 100 Strahlenspürer/-innen aus allen Strahlenschutzgruppen Niederösterreichs, sowie auch Strahlenschutzgruppen des österreichischen Bundesheeres, des Roten Kreuzes, der Berufsfeuerwehr Wien sowie der Polizei, teil.

Nach erfolgter Begrüßung durch den Kommandanten des Sonderdienstes Strahlenschutz, BR Wolfgang Aspek, begann der vielseitige Übungsablauf. Bei den einzelnen Übungsstationen, welche im Aubad Tulln, dem Übungsgelände und dem Schiffshafen der NÖ Landesfeuerwehrschule verteilt waren, mussten verschiedenste Einsatzszenarios bewältigt werden.

Die Aufgaben umfassten:

  • Verkehrsunfall mit radioaktiven Stoffen

  • Menschenrettung aus einem verstrahlten Gelände

  • Explosion in einem Labor (Kontamination durch radioaktive Stoffe) Einsatzbewältigung mittels Schutzausrüstung

  • Auffinden mehrerer Strahlenquellen auf einem Schrottplatz

  • Probenahme nach einem Kernkraftwerksunfall an einem öffentlichen Ort

Übungsteilnehmer der Strahlenschutzgruppe 22 - Bezirk Zwettl
FF Göpfritz an der Wild:
FF Großglobnitz:
FF Großgöttfritz: 
FF Sallingberg:

FF Weinpolz:
FF Zwettl Stadt:

 
OLM Wolfgang Gutmann
VM Herbert Langer
LM Joachim Jeitler
BI Paul Schulmeister (Stv. Gruppenkommandant)
HBM Christian Schulmeister
OBI Georg Keinrath
HBI Werner Hammerl
BM Mario Steinbauer
FM Domenic Christian


v.l.n.r. BR Wolfgang Aspek, LM Joachim Jeitler, HBM Christian Schulmeister, HBI Werner Hammerl,
OLM Wofgang Gutmann, FM Domenic Christian, BM Mario Steinbauer, BI Paul Schulmeister, VM* Herbert Langer

weitere Bilder

Bericht NÖRAD13 NÖ LFWS
Bericht Festakt 50 Jahre Strahlenschutz
Bilder Übung und Festakt

Text: BI Paul Schulmeister
Bilder: HBM Christian Schulmeister und Strahlenschutzgruppe 22
 

(Home)   (zurück)
Besucherzähler Free counter and web stats